Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
11 ratings
3.6
Palmbräu Spezial Pils
5.0% Pilsner

Reviews with text or photo

Post author: Benny
Benny
4 months ago
3.9

Post author: smokefoot
smokefoot
5 months ago
3.4

Post author: blackmarket
blackmarket
@ Düsseldorf-Derendorf
1 year ago
2.6
Nein, das ist Etikettenschwindel. "Unser Bestes" steht da. Das können Palmbräu beziehungsweise das Pforzheimer Brauhaus besser. Keine Ahnung, warum man sein Bier derart vermarkten muss. Verzweiflung? Jedenfalls taugt es nicht zum Titel. Eher ist Abstiegskrampf angesagt. Krautig, säuerlich, merkwürdig unausgegoren. Vielleicht hätte man mehr Kazbek-Hopfen verwenden sollen, denn so wirken die leichten Fruchtaromen von Grapefruit und Zitrone, etwas Ananas und Melone mit seinen süßen Karamell- und Honiganklängen diametral dem würzigen Saphir (mit Schwarztee und Wacholder) sowie den eher robust erdigen Tettnanger und Hallertauer entgegen. Alles recht unrund, nicht geschmeidig, nicht das Beste.

Post author: Cmangels
Cmangels
@ Heilbronn
1 year ago
4.3
Palmbräu - bestes Bräu

Post author: CraftKing
CraftKing
1 year ago
4.6
Wow, eine echte Überraschung. Ja, auf dem Etikett steht "unser Bestes" und "spezial", aber das hat man schon zu oft gehört, als dass es einen aufhorchen lässt. Bei diesem Pils von der Palmbräu Eppinger GmbH & Co. KG ist es anders. Ein Craftbeer-Pils könnte man es fasst nennen. Die Hopfennoten sind super und woher sie kommen: Normale Hopfung mit Tettnager und Hallertauer Hopfen sowie zusätzlich eine Kalthopfung mit Saphir und Kazbek. Der runde Geschmack kommt durch eine einwöchige Gärung und lange Reifung (5-8 Wochen heißt es) bei niedrigen Temperaturen. Insgesamt fande ich es sehr lecker und es ist zurecht der "Stolz des Kraichgaus".

Post author: Dennis W
Dennis W
3 years ago
3.8

Post author: Bierdose
Bierdose
4 years ago
4.0