Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
4 ratings
NEIPA Lover #2
7.8% New England IPA / Hazy IPA

Reviews with text or photo

Post author: SushiV
SushiV
7 months ago
4.0
Cooles Etikett. Im Glas erstmal viel Schaum das einschenken dauert etwas. Dann ein schönes trübes dunkles orange. In der Nase die typischen NEIPA Aromen. Viele Tropische Früchte. Der Antrunk hat eine feine Rezenz und ist angenehm feinperlig. Schöner Obstsalat im Körper mit viel Pinie der schnell in eine kräftige Hopfenbittere übergeht die lange am Gaumen klebt.

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Geschenkt bekommen
7 months ago
4.4
Brobier NEIPA Lover #2 Eine krasse Farbkombination…. ….auf dem Etikett hat sich Brobier für sein zweites NEIPA Lover ausgedacht. Lila, petrol und weiß sind mindestens mutig. Das Bier selbst ist komplett trüb und dunkelgoldgelb. Der Schaum hält lange und bleibt am Glasrand kleben. #2 riecht nach Orangen, Passionsfrucht und Papaya. Weich, fast sämig ist der prickelnde Antrunk, der sofort die tropischen Früchte, Passionsfrucht, Mango, Orange und Citrus, ins Spiel bringt. Die nur leicht Bittere Note entwickelt sich langsam und parallel zur Frucht. Das ist klasse, hier überlagert nichts das Andere. Sehr harmonisch fließt es die Kehle runter. Sehr fein und eine Empfehlung wert. Dankeschön Niko für dieses tolle NEIPA.

Post author: Nico
Nico
@ Bierzwerg Greven
10 months ago
4.5
Mit 7,8% ist das Neipa-Lover #2 ja schon ein Double-Neipa. Im Glas ist es orange und hefetrüb mit gemischtporigem Schaum. Ein tropischer Olbstkorb mit Mango und Maracuja und Zitrusfrüchten empfängt den Taster. Der Antrunk ist weich und wirklich saftig, ja beinahe nektarartig. Das Ale ist wunderbar vollmundig und schwach karbonisiert. Es bleibt tropisch aber gemischter. Maracuja und Orange sind aber wieder mit am Start. Das Neipa läuft ungemein geschmeidig rein und ist harmonisch kaltgehopft. Das Finish bietet dann eine geringe Harzigkeit mit milder Würze und einer Bitterkeit im unteren IPA Bereich. Die 7,8% abv sind zu merken und fangen zügig an zu wärmen. Ich bin ein einfacher Mann, wenn ich dieses Neipa irgendwo wiedersehe, wird es gekauft.

Post author: Max
Max
10 months ago
4.3
In der Nase Mango und Pfirsich. Geschmacklich ist es ähnlich mit einer tropischen Pinie im Hintergrund. Sehr lecker. Stabiler Malzkörper. Die Hazyness wurde später stärker, als der Bodensatz sich immer mehr löste. Dadurch wurde das Bier weicher und der Schaum cremiger und kompakter. Die Bittere ist schwach und bleibt lange auf der Zunge.