Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
17 ratings
3.4
Hensen Pils
4.8% Pilsner

Reviews with text or photo

Post author: Linden09
Linden09
1 year ago
3.2
Oldschool das Etikett, schön. Ganz leicht trübes, aber leuchtendes Zitronengelb steht im Glas, der Schaum hält sich wenig gut. Wenig intensive Nase: Getreide, Gras, etwas Zitrone Antrunk könnte frischer sein, trotz der leichten Zitronennote. Leicht stumpfer Geschmack nach Getreide, der sich bin in die Mitte schleppt. Dann wird es leicht malzig, bevor es angenehm herb wird. Das Pils enttäuscht nicht, aber der Körper zeigt sich etwas schlapp und fad. Der herbe Aushall machts da besser.

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Geschenkt bekommen
1 year ago
4.1
Hensen Pils Feines Teil Das Hensen Pils aus der schnuckligen 0,33er Euroflasche mit dem tollen alten Etikett, dass Nico mir geschickt hat, steht zur Verkostung an. Golden und trüb ist es anzuschauen und hat einen sehr lange anhaltenden cremigen Schaum. Das sieht schon mal klasse aus. Auch geruchlich ist's, grasig, krautig, etwas malzig, mit leichten Anklängen vom Apfel und hopfig, eine Pracht. Schön herb, leicht bitter, sehr frisch und süffig kommt der Antrunk an und mit einem aufkommenden Fitzelchen Frucht und einer feinen Würze, bleibt es auch bis zum langanhaltenden Nachhall, so. Ein feines Pils, fernab vom Mainstream. Sehr lecker.

Post author: Thezz
Thezz
@ Durstlöscher Aachen
1 year ago
3.0

Post author: blackmarket
blackmarket
@ Düsseldorf-Derendorf
1 year ago
3.7
"Gebraut für Mönchengladbach" - und für alle, die ein solides, erfrischendes Pils abseits der pelzmonstrigen Perlen der Natur und Königinnen unter den Bieren suchen. Das leicht opale Hensen überzeugt durch unaufdringliche Zitrusnoten, milder Blumigkeit, vager Getreide sowie durch Nuancen an Birne, Melone und Apfel - alles Dezente zusammen ergibt ein schlankes Geschmackserlebnis mit teils grasigen Elementen im Abtrunk, was etwas knackiger, spritziger hätte ausfallen können, aber dennoch auf anständigem Niveau ansprechende Trinkkulrur bietet. So kann Pils.

Post author: Heinzgerd
Heinzgerd
4 years ago
4.0

Post author: Nico
Nico
@ Edeka Endt
4 years ago
4.5
Das zweite Bier der Hensen Brauerei aus Mönchengladbach ist das Pils. Naturtrüb und strohgolden steht es im Glas. Der weiße Schaum hängt zwar gut am Glas, zieht aber zügig von dannen. Die Nase ist frisch und erinnert mich damit an das Augustiner Hell. Grasig-kräuteriger Hopfen tut sein übriges um mich auf den ersten Schluck zu freuen. Der Antrunk zeugt ebenfalls von herrlicher Frische und sofort steht fest: Dieses Pils kann was. Es hebt sich wohltuend vom Einheitsbrei ab. Frisch, hopfig, grasig, mild würzig, wohldosiert herb mit grünem Apfel. Klar, kennt man soweit aber hier gefällt es mir besonders. Das stumpfe, pelzige Mundgefühl der Massenbiere bleibt hier aus. Das Pils klingt dezent herb aber sehr trocken aus. Das Hensen Pils überzeugt mich mit seiner tollen Vollmundigkeit und dem knackigen Mundgefühl, wobei dem Malzkörper ruhig etwas mehr Platz hätte eingeräumt werden können. Trotzdem, klare Empfehlung.