Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
14 ratings
3.3
Rammelsberger Pils
4.7% Pilsner

Reviews with text or photo

Post author: Markus
Markus
29 days ago
3.5
Rammelsberger Pils Prösterchen Ein weiteres Pils aus dem Sushi ProBIERpaket. 🌈dunkelgelb, trüb 🌼weiße Blume, gut stabil, cremige Haube 👃feuchtes Getreide 😋malzig, säuerlich Ein Goslaer untergärige, infiltrierte Bierspezialität ist es. Die Nase ist gewöhnungsbedüftig und erinnert an feuchtes Getreide / Senfsaat. Geschmacklich fängt es zahm an. Fast etwas schwach auf der Brust denke ich, bevor langsam ein Pils der malzigen Art erblüht. Eine leicht krautige Würze ist vorhanden, geht aber auch nicht vollends an den Start. Ein Bier was mich etwas ratlos zurück lässt 🤷🏻‍♂️ Es ist anders, aber irgendwie nicht zu Ende gebracht. Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. 🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️ Ich bleibe neutral 3,5/4/3,5/3,5

Post author: Jonas
Jonas
@ Brauhaus Goslar
2 months ago
2.0
Süffig.

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Geschenkt bekommen
8 months ago
2.9
Brauhaus Goslar  Rammelsberger Pils Ganz schön trüb und dunkler…. ….als bei einem Pils gewohnt, habe ich das Rammelsberger Pils im Glas vor mir stehen. Es riecht säuerlich und nach Gemüse, bzw. Dijonsenf. Eigentlich negativ, irgendwie aber gar nicht so unangenehm, auf alle Fälle aber ungewöhnlich. Gustatorisch geht's dann aber in Richtung eines fruchtig herben, nicht sehr bitteren Pils. Eine wässrige Note im Mittelteil fällt etwas negativ auf, ansonsten passt es, ohne mich Pils-Fan völlig zu überzeugen.

Post author: Nico
Nico
@ Brauhaus Goslar
11 months ago
3.5
Das Rammelsberger Pils aus Goslar ist bernsteinfarben, was am eingebrauten Caradunkelmalz liegt. Der Schaum jedoch ist blendend weiß. Zahnarztfrauen wurden sich freuen. Leider scheint mein Exemplar abgelaufen zu sein, was in meiner Schuld steht. Wie dem auch sei, das Pils riecht etwas nach Senf mit schwacher Sauerlichkeit. Die Frische fehlt auch, da es eher muffig riecht. Der Antrunk hat dann mit Aenf oder Säure nichts mehr zu tun. Das Pils ist mild aber irgendwie auch geschmacksneutral. Erst ab der Mitte erkennt man eine angenehme Würze, etwas Kräuter und eine helle Allgemeinfrucht bevor das Pils dann trocken und feinherb abschließt. Geschmacklich scheint es nicht abgelaufen zu sein. Evtl. wurde der Hopfen etwas geschwächt, auch wenn das Pils dunkel stand. Insgesamt fehlt es dem Pils etwas an Vollmundigkeit und Volumen bzw. irgend eine Stärke. Auch wenn es nicht wie ein Industriestandard schmeckt, überzeugt es nicht auf ganzer Linie. Die Bewertung erfolgt unter Vorbehalt des Überschreiten des MHDs. Generell gilt aber: Kann man mal machen!

Post author: SushiV
SushiV
1 year ago
3.5
Schönes herbes Pils in einer Klasse trüben Optik mit üppiger Blume. Auch die bittere im Abgang steht dem Bier sehr gut.

Post author: Bierbasti
Bierbasti
2 years ago
3.0
Leicht fruchtig, herb-würziger Geschmack.

Post author: Andrè F
Andrè F
@ Brauhaus Goslar
3 years ago
3.7
#5 der Harz Tour und 3 der Probe. Der erste Antrunk überrascht etwas da es nicht wie ein 0815 Pils schmeckt. Schön untergärig Naturtrübe ein tolles Bier! Klare Empfehlung meinerseits, Prost 🍻