Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
3 ratings
3.6
Frühlingsfest
5.9% Pale Lager

Reviews with text or photo

Post author: Blubman
Blubman
1 year ago
4.5
Der Frühling geht nun zwar direkt in den Sommer über, aber trotzdem die perfekte Zeit für ein Frühlingsfest, man soll ja jedes Fest mitnehmen. Das Bier wurde mir mal wieder von Markus zugeschickt, an diese Cliffs Perlen würde ich sonst nie rankommen. Wie üblich eine nette Flasche mit Bämberle dran auf dem alle relevanten Informationen drauf stehn, ich habe Flasche 282. Im Glas helles leicht getrübtes Bernstein mit grobem haltbarem Schaum. In der Nase herb grasig kräutrig, eine süßliche Note schwingt im Hintergrund mit, etwas Englische Orangen Marmelade. Herber Antrunk der schnell von einem cremigen leicht süßen Orangen und Mandarinen Mundgefühl abgelöst wird. Die Herbe kommt dann allerdings schnell und sanft in kräutrig grasigen Noten zurück. Im Abgang kommen dann noch ein paar andere Früchte vorbei, am prägnantesten diese typische Ananas Säure. Zurück bleiben ein trockenes Mundgefühl mit getrocknetem Thymian oder was ähnliches. Mal wieder ein top Bier von Cliffs, sehr vielschichtig und nah an der Perfektion. Ä mords Merci an Markus 👌🏼

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Geschenkt bekommen
1 year ago
4.1
Cliff's Brauwerk Frühlingsfest Flasche 292 Ich habe mal wieder ein Bier von Cliff's Brauwerk aus Leipzig vor mir stehen, an das ich niemals im Leben herangekommen wäre, hätte es mir Markus nicht geschickt. Kräuter, Orangenzeste, getrocknete Orangen und würziges Malz habe ich bei diesem leicht trüben und kupfernem Bier mit üppigem Schaum, in der Nase. Gustatorisch ist die Orange immer noch ganz vorne dabei und bestimmt, neben dem würzigen Malz, dieses Bier. Recht trocken ist's zum Abgang hin, bietet eine feine Hopfenherbe, Weinbergpfirsisch und bleibt weit über das Finale hinaus fruchtig und würzig. Das Frühlingsfest aus Leipzig ist ein ganz anderes und tolles Bier, dass mich sehr angenehm überrascht hat. Ein fettes Merci an Markus.

Post author: Markus
Markus
1 year ago
4.4
Cliff’s Frühlingsfest Prösterchen Vor ca. einer Stunde habe ich es frisch aus der Brauerei geholt. Aktuell gibt es nur Flaschenbier, aber die Coronalage lässt hoffen... Das Bier macht dem Namen alle Ehre und strahlt Wärme aus. Bernsteinfarben mit Tendenz zum dunklen Orange ist es. Die zurückhaltend ausgeprägte Blume ist cremig und gut stabil. Die Nase riecht würzige Malznoten, Orangenschale und ein Fitzelchen Zimt. Der Antrunk ist kräftig malzig. Vollmundig ist es. Die 15,4 Plato Stammwürze spielen ihren Trumpf. Leicht säuerliche Aromen (Mandarine) kitzeln den Gaumen bevor der trockene Abgang eingeläutet wird. Dieser hat einen dezenten Zitruskick. Reife Ananas und Mango treten dann auch noch auf den Plan. Verwendete Hopfen: Merkur, Hallertauer Mittelfrüh, Perle, Citra So muss Frühling - mir gefällt‘s! 4/4/4/4,5