Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Schokobär Schoko Stout 6.5%, Hopferei Hertrich, Germany
48 ratings
3.5
Schokobär Schoko Stout
6.5% Stout
Brewed in Belgium

Reviews

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Kalea
2 years ago
Schokobär Schoko Stout, Germany
4.1
Hopferei Hertrich VETO Schokobär Braunbär Die leider nicht mehr existierende Hopferei Hertrich hat mit seinem Stout ein öliges, dunkelbraunes und sehr trübes Bier mit vielen Schwebepartikeln in verschiedensten Größen gebraut. Schön schaut es aus.  Schwarzer, starker Kaffee, Röstmalz und dunkle Schokolade kommen meiner Nase entgegen. Der Antrunk ist leicht alkoholisch, und cremig. Kaffee, Schokolade und geröstetes Malz sind auch geschmacklich weit vorne. Auf der Zunge gibt's dazu eine kleine Lakritznote und in Richtung Abgang kommen leichte Bitteraromen auf. Der Nachhall ist lange und Kaffeelastig. Ein schönes kleines Stout ist das und lecker dazu. Wer noch Flaschen im Handel sieht, sollte zugreifen. 

Post author: Savertin
Savertin
@ Bierothek Erlangen
2 years ago
Schokobär Schoko Stout, Germany
3.8
Schönes, leckeres Stout für Einsteiger. Leider gibt es die Brauerei nicht mehr.

Post author: PILS98
PILS98
@ Maruhn
2 years ago
Schokobär Schoko Stout, Germany
4.0
Klasse Kaffee Geschmack 👍🍺Nachtisch zur Pizza 🤗

Post author: PailaMarina
PailaMarina
3 years ago
Schokobär Schoko Stout, Germany
4.0

Post author: Fabian H
Fabian H
3 years ago
3.0

Post author: Nico
Nico
@ Schneiders-Getränkemarkt (Craftbeer-Dealer)
3 years ago
Schokobär Schoko Stout, Germany
4.0
Ich glaube so langsam mache ich mir einen Namen als Bierquäler. Auch der arme Schokobär steht sich nun schon geschlagene 3 Jahre die Beine in den Bauch und ist auch schon 2 Jahre über dem Schlachtdatum. Ich gelobe Besserung. Optisch habe ich ein fast tiefschwarzes,blickdichtes Bier vor mir, welches eine dünne Schicht haselnussbraunen, feinen Schaum aufbaut der schnell das Weite sucht. Die Nase lässt dieses Bier tatsächlich als Stout durchgehen. Röstmalz und Zartbitteraromatik sind bestimmend. Geschmacklich kommen dann neben den Röstnoten und der etwas gering ausfallenden Schokolade, noch starker Kaffee und gemahlene Kaffeebohne hinzu. In der Mitte ist kurzzeitig eine milde Säure zu entdecken die sich schnell verdrückt und einer, für diesen Stil gering ammutenden, Hopfenbittere Platz macht. 6,5% alc. sind jetzt für ein imperial Stout nicht die Welt. Trotzdem wirkt das Ale nicht dünn sondern schön vollmundig. Die Kohlensäure ist erwartungsgemäß schwach dosiert, womit das Stout eine angenehm cremige Textur im Mund erhält. Dafür das hier mit Schokolade nicht gecheatet wird (Gruß an Samuel Smith) passt der Name schon. Wer allerdings ein Schokobrownie alla Omnipollo erwartet mag enttäuscht sein. Stout Fans werden es aber mögen. Gut gebraut Löwe!

Post author: Robiert
Robiert
3 years ago
3.4

Post author: Berstoe
Berstoe
3 years ago
3.0
Typisches Stout, recht süß mit nur leichtem Schoko-Aroma. Ganz ok, aber nichts besonderes.

Post author: Zuendapp
Zuendapp
3 years ago
4.0

Post author: schmiddi
schmiddi
3 years ago
2.5