Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
25 ratings
3.2
Pumpernickel Porter
5.6% Porter

Reviews with text or photo

Post author: PILS98
PILS98
2 months ago
3.0
Trinkbares Porter Bierschen

Post author: Mikael Karvajalka
Mikael Karvajalka
@ Ols Brauhaus
3 months ago
3.5
Harvinaisen raikas portteri

Post author: Martin K
Martin K
@ Daheim
4 months ago
3.9
Überraschend leicht und perlig für ein Porter; schöne Malzaromen und ja - ich kann den Pumpernickel wahrnehmen! Klare Empfehlung!

Post author: Kajakure
Kajakure
4 months ago
3.0

Post author: SchedelCB
SchedelCB
@ Beer@home
7 months ago
2.5
Leider die Pumpernickel- Chance nicht genutzt: eher dünn und süßlich

Post author: combichrist
combichrist
2 years ago
2.9

Post author: Jörn H
Jörn H
2 years ago
3.7
Diesmal ein wenig wässrig, aber ein leckerer Geschmack nach dunklem Pumpernickel.

Post author: Der_Bienenmann
Der_Bienenmann
2 years ago
3.0
Vorrang: Der Name bekommt 5 Sterne. Wie zu erwarten ergießt sich das Gebräu dunkel ins Glas. Der Schaum baut sich schnell auf, fällt aber auch schnell wieder. Der gute alte Riechkolben wir mit einem röstigem Kaffearoma verwöhnt. Soweit so gut. Der Antrunk bestätigt die kaffeenote. Dazu gesellt sich ein bisschen Torf und Farmhouse Geschmack. Insgesamt kann man das Porter gut trinken ohne charakterliche Ecken und Kanten vorzuweisen. Wie bei vielen anderen Bieren... Solide trifft es ganz gut

Post author: Bierbert
Bierbert
@ Beerwulf.com
3 years ago
3.0
Aus dem Gruthaus zu Münster stammt das Pumpernickel Porter. Das mit 13 °P und 5,6% ausgestattete Porter zeigt sich sprudelnd und kaffeebraun im Glas, garniert von einem beigefarbenen Schaum, der jedoch schnell das Zeitliche segnet. Ein bisschen erinnert es vom Aussehen an einen Cold Brew Coffee. Im Aroma zeigt sich der Trunk etwas säuerlich und gärig, dazu schwingen spürbare Röstmalzaromen mit. Geschmacklich ist das Porter nach dem Sprudelbad beim Eingießen relativ mild und weich, deutlich hervor treten die Röstmalzaromen. Das beim Brauvorgang zugesetzte Pumpernickel nehme ich persönlich nicht so dolle wahr, getreidig und körnig schmeckt das Porter aber schon. Einen Hang zur Wässrigkeit kann ich dem Trunk jedoch nicht absprechen.

Post author: Adèle
Adèle
3 years ago
4.0